Der Verein
Gründungsjahr: 1992

Organisationsform: Verein und Verband, zweijährliche Mitgliederversammlung

Anlass der Gründung: Die Abschaffung der Aus- und Fortbildung von BeratungslehrerInnen und die kontinuierliche Reduzierung von Beratungsstunden durch die Landesregierung

Tätigkeiten des Verbandes:
• Interessenvertretung der BeratungslehrerInnen nach außen: Verhandlungen mit Parteien, Verbänden, Ministerium und Gewerkschaft, Teilnahme an Anhörungen, Pressearbeit
• Fortbildungsangebote zum Erwerb von Beratungskompetenz für Lehrkräfte und für Angehörige von Berufsgruppen, die im Kinder- und Jugendbereich tätig sind
• Fort- und Weiterbildung von BeratungslehrerInnen: Durchführung von Seminaren, Veranstaltungen und Fallsupervision für BeratungslehrerInnen

Ziele: Wiederaufnahme der Beratungsfortbildung durch das Land. Einsetzung von BeratungslehrerInnen in allen Schulen des Landes

Willkommen bei den BeratungslehrerInnen Schleswig-Holsteins

In der Schule treten vielfältige Probleme auf – BeratungslehrerInnen können helfen bei:

  • Konflikten in der Schule
  • Elternberatung
  • Schülern mit Problemen
  • Ausbildung von Mediatoren
  • Hilfe bei Burn-Out
  • Arbeit mit problematischen Klassen
  • Zusammenarbeit unterstützen
  • Lehrerfortbildung

Der BeratungslehrerInnenverband Schleswig-Holstein e.V. ist ein unabhängiger Verband.

Fortbildung zur Beratungslehrkraft 2017-18

Die Fortbildung ist anerkannt als Fortbildung für Lehrkräfte vom Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein.

Schulische Prävention spielt in den pädagogischen Konzepten schleswig-holsteinischer Schulen eine immer größer werdende Rolle. Das IQSH hat sein Präventionsverständnis in einem sehr anschaulichen Modell dargestellt. Das „Dreieckmodell“ findet sich auf der Webseite des Zentrums für Prävention im IQSH.


(Quelle: www.schleswig-holstein.de)

Die Beratung steht dabei an der Spitze der Pyramide und erfordert neben den an sich schon anspruchsvollen Fähigkeiten von Lehrkräften im Pädagogischen Bereich eine zusätzliche Kompetenz.
Beratungslehrkräfte zeichnen sich durch den Erwerb dieser besonderen Beratungskompetenz aus und können im Rahmen des schulischen Präventionskonzeptes eine besondere Rolle einnehmen. Weiterlesen Fortbildung zur Beratungslehrkraft 2017-18

Aufbauseminar 2017

Aufbauseminar – Einsatz kreativer Medien/Schwierigkeiten in der Beratung
.

(für Lehrkräfte, die die einjährige Fortbildung zur Beratungslehrkraft absolviert haben)

In diesem 1 ½ -tägigen Seminar werden Lerninhalte der einjährigen Beratungsfortbildung aufgegriffen, erweitert und vertieft. Weiterlesen Aufbauseminar 2017

BeratungslehrerInnentag am 11.11.2016

Der BeratungslehrerInnentag 2016 fand in diesem Jahr im Nordkolleg Rendsburg statt und stand unter dem Motto „Umgang mit Sterben und Trauer in der Schule“. Passend zum Monat November mit seinen Gedenktagen an Verstorbene stellten sich insgesamt 26 Beratungslehrkräfte diesem schwierigen Thema. Weiterlesen BeratungslehrerInnentag am 11.11.2016

Fortbildung zur Beratungslehrkraft 2016/2017

Die Fortbildung ist anerkannt als Fortbildung für Lehrkräfte vom Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein.

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es keine Schulübergangsempfehlungen nach der 4. Klasse. Die Verantwortung für den weiteren Werdegang der Schüler_innen ist damit noch mehr in die Hände der Eltern gelegt worden. Die Schulen werden daher in Zukunft stärker auf eine überzeugende Beratung der Eltern setzen müssen, um ihren Anteil an einer sinnvollen Gestaltung der weiteren Schullaufbahn zu leisten. Beratung von Schüler_innen und Eltern wird noch mehr Raum im Alltag von Lehrkräften einnehmen, sowohl in der Grundschule als auch in der weiterführenden Schule.

Beratungslehrkräfte zeichnen sich durch den Erwerb einer besonderen Beratungskompetenz aus und können bei dem zunehmenden Beratungsbedarf eine besondere Rolle einnehmen. Weiterlesen Fortbildung zur Beratungslehrkraft 2016/2017