Unsere ReferentInnen stellen sich vor:

Peter Panten

Ich bin Jahrgang 1959, verheiratet mit Elisabeth Panten und Vater zweier erwachsener Kinder.
Als Lehrer arbeite ich an der Heinrich-Heine-Gemeinschaftsschule in Büdelsdorf. Dort bin ich auch als Beratungslehrer tätig.
Als Gestalttherapeut arbeite ich überwiegend in der Einzel- und Gruppensupervision mit Lehrkräften. Darüber hinaus leite ich seit 2005 die einjährige Beratungslehrerfortbildung im BLV.
Ich bin praktizierender Zen-Buddhist und als Zen-Lehrer tätig.
Mehr über mein Angebot: www.peter-panten.de

 

Elisabeth Panten

Ich bin 1962 geboren, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder.
Seit 26 Jahren arbeite ich als Lehrerin an verschiedenen Schulen in Kiel und im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Momentan unterrichte ich an der Grundschule in Bredenbek.
Als Beratungslehrerin in der Schule arbeite ich seit 1997. Zusammen mit meinem Mann Peter bin ich seit 2005 in der Beratungslehrerfortbildung des BLV tätig.

 

Meike Weinreich

beendete 1997 ihr Studium der Anglistik und Theologie mit dem Staatsexamen und einem Magisterabschluss. Nach Abschluss des Referendariats im gymnasialen Bereich, wechselte sie 2001 in den Berufsschulbereich.
Hier entwickelte sich schnell ein großes Interesse für die psycho-soziale Beratungstätigkeit, so dass Meike Weinreich 1993/1994 ihre Beratungskompetenz durch eine Fortbildung beim BLV zur Beratungslehrerin erweiterte. Nach Abschluss der Fortbildung gründete sie mit 3 weiteren KollegInnen die schulinterne Beratungsstelle BiBS. Aus der schulischen Beratungsarbeit erwuchs der Wunsch nach einem umfassenderen Verständnis für den Beratungsprozess und die psychische Situation der zu beratenden Personen.
Die Ausbildung zur Gestalttherapeutin beim HIGW offeriert einen tragfähigen theoretischen Hintergrund, umfassende Möglichkeiten zum Lernen durch Selbsterfahrung und ein weitreichendes Repertoire an Methoden. Seit 2010 arbeitet Meike Weinreich als Referentin aktiv für den BLV und ist in eigener Praxis als Gestaltberaterin und Gestalttherapeutin tätig.

 

Jens Lindemann

Ich lebe in Lübeck und habe zwei Kinder im Alter von 15 und 14 Jahren.
Seit 2013 bin ich als Schulsozialarbeiter tätig in einer Grund- und Gemeinschaftsschule, einer Förderschule und zwei weiteren Grundschulen in Lübeck.
Mein Studium der Geographie (Diplom) und der Pädagogik (Magister) absolvierte ich bis 1999 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Meine erste Anstellung hatte ich als Umweltbildungsreferent in Neustadt i.H. von 2000 bis 2001. Bevor ich endgültig in die Pädagogik wechselte, war ich von 2001 bis 2003 tätig als Landschaftplaner und neben der naturschutzfachlichen Planung befasst mit der Moderation von Interessensgruppen gemeindlicher Planungsverfahren.
Seit 2004 arbeite ich in unterschiedlichen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe.
Seit einer einjährigen Vollzeitweiterbildung zum systemischen Berater bin ich regelmäßig freiberuflich tätig in  Mediation und systemischer Beratung. Von 2005 bis 2007 war ich in der ambulanten Jugendhilfe tätig als Familienhelfer und Erziehungsbeistand und führte geschlechtsbewusste Jungenarbeit durch. Von 2008 bis 2012 war ich als Bildungsreferent für Gewaltprävention und Partizipation u.a. zuständig für die bildungspolitische und pädagogische Arbeit mit Schulklassen und Jugendgruppen.

Ich bin fortgebildeter Systemischer Berater, Mediator, Konfliktmoderator und Moderator für Kinder- und Jugendbeteiligungsprozesse.

 

Bettina Banse (Jahrgang 1955)

Ich bin Erziehungswissenschaftlerin und approbierte Psychotherapeutin.
Nach mehrjähriger Tätigkeit im Jugendamt der Stadt Kiel in einer Beratungsstelle für junge Frauen in einem sozialen Brennpunkt, arbeite ich seit 1994 in freier Praxis in Kiel als Psychotherapeutin, Supervisorin und Coach.
Ich bin Transaktionsanalytikerin sowie Lehrtrainerin und Lehrsupervisorin der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA).
Als Supervisorin arbeite ich unter anderem mit Trägern im psychosozialen Bereich und bin ich akkreditiert von der EATA und EASC.
Ich bin weitergebildet in Psychotraumatologie und EMDR.
Ich freue mich meinen Teil zur Beratungslehrerfortbildung beizutragen und biete eine fortlaufende Supervisionsgruppe für Lehrerinnen und Lehrer in Kiel an.

 

Carola Beck
Als Lehrerin für medizinische Berufe arbeite ich seit 1994 an einer Berufsschule, davor bin ich mehrere Jahre als Kinderkrankenschwester tätig gewesen.
Ich bin ausgebildete Beratungslehrerin, Multiplikatorin für die Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiter an Ganztagsschulen und in Elternschulen, in denen es darum geht, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.
An der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster habe ich das Beratungskonzept 2014 mit entwickelt und berate seitdem Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Eltern.
Ich bin 1963 geboren und Mutter eines Sohnes und einer Tochter.

 

Uwe Ahlers

Ich arbeite seit 1994 als Lehrer für Mathematik und Sport  (derzeit am Küstengymnasium in Neustadt). Vorher durfte ich anderthalb Jahre Erfahrung in der Erwachsenenbildung und als Grundschullehrer sammeln.
In Neustadt habe ich in meiner Funktion als Beratungslehrer federführend das Präventionskonzept mit entwickelt und bin mitverantwortlich für die Präventionsarbeit.
Ich bin ausgebildeter Beratungslehrer (BLV-SH), Systemischer Coach (QRC) und zertifizierter Trainer für Stressmanagement und Entspannung. Einer meiner Interessensschwerpunkte liegt im Bereich Lehrergesundheit.
Ich bin beim IQSH als Coach für Lehrkräfte tätig.
Ich bin Jahrgang 1962, geschieden und Vater von vier Kindern.
Mehr über mein Angebot: www.uwe-ahlers-coaching.de
Daniela Olga Russek

ist 1981 geboren, ist verheiratet und hat eine Tochter. 2009 beendete sie ihr Studium für gymnasiales Lehramt in den Fächern Musik- und Sportpädagogik  mit dem 2.Staatsexamen. Seitdem ist sie an der Peter-Ustinov-Gemeinschaftsschule  in Eckernförde als Lehrerin und Beratungslehrerin tätig. Zusätzlich ist sie für die konzeptionelle Arbeit des dortigen Beratungszentrums und der Präventionsarbeit zuständig. Während des Studiums an der Hochschule für Künste und Universität Bremen absolvierte sie eine Ausbildung zum NLP-Coach und knüpfte die NLP-Practitioner-Ausbildung an. Seit 2014 unterstützt sie als ehemalige Absolventin der Beratungslehrerausbildung den Verband als Referentin.