Mobbing – was tun?- Der Praxistag -

An fast jeder Schule im Land findet zu irgendeinem Zeitpunkt Mobbing statt. Da viele Lehrkräfte und auch SchulsozialarbeiterInnen im Umgang mit Mobbing unsicher sind und es in der Tat auch einige ungünstige Umgehensweisen gibt, führten wir vom BLV in Zusammenarbeit mit dem IQSH zwei erfolgreiche und gut besuchte Veranstaltungen zum Thema „Mobbing an der Schule“ durch. Darauf aufbauend bieten wir nun ein Tagesseminar mit praktischen Übungen und konkreten Handlungsschritten an um noch mehr Sicherheit im Umgang mit Mobbing zu vermitteln.

In diesem Tagesseminar sollen folgende Themen bearbeitet werden:

  • Was ist eine gute Mobbingprävention?
  • Welche Möglichkeiten der Intervention gibt es?
  • Interventionsmethoden werden vorgestellt und praktisch geübt.
  • Der Umgang mit Täterrechtfertigungen wird geübt.
 

Leitung der Fortbildung:           Jens Lindemann (Systemischer Berater und Schulsozialarbeiter)

Termin:                                              Dienstag, den 6. 3. 2018

Zeit:                                                       9.00 Uhr   – 16.00 Uhr

Ort:                                                       ZiL  Kiel, Muhliusstraße 40

Kosten:                                                48 €  für Nichtmitglieder

                                                              42 € für Mitglieder des BLV

 

Anmeldung:                                     Elisabeth Panten: elisabeth@panten-sh.de  oder tel. 04334-189843

 

 

Angemeldet ist, wer sich bei Elisabeth Panten angemeldet hat und die Seminargebühr auf das Konto des BeratungslehrerInnenverbandes (VR-Bank im Kreis Rendsburg, IBAN: DE29  2146 3603 0005 0045 86) überwiesen hat.

Bitte bei der Anmeldung die Schulart (z.B. Grundschule, Gemeinschaftsschule, Gymnasium oder Berufsschule) angeben und ob schon eines der Grundlagen-Seminare (bei Anne Keller) zu dem Thema besucht wurde.

Es können max. 18 Lehrkräfte teilnehmen. Entschieden über die Teilnahme wird nach Eingang der Anmeldung.

Anmerkung: In der Seminargebühr ist kein Mittagessen enthalten. Da der Veranstaltungsort innenstadtnah liegt, kann sich jeder dort selbst verpflegen.

Bei inhaltlichen Fragen zum Seminar bitte an Elisabeth Panten wenden ( 04334-189843 oder elisabeth@panten-sh.de ).

Die Fortbildung ist vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur anerkannt als Fortbildung für Lehrkräfte.

Ein Dienst-Unfallschutz besteht nur, sofern eine Dienstreisegenehmigung durch den Vorgesetzten erteilt worden ist.