Methodentraining und Selbsterfahrung

GEWUSST WIE

Methodentraining und Selbsterfahrung

Für alle in schulischer Beratung Tätigen

Das Angebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die in der schulischen Beratungsarbeit tätig sind (Beratungslehrkräfte, Verbindungs- und Vertrauenslehrkräfte, Schulsozialpädagog_innen, Schulsozialarbeiter_innen, Lerncoaches, Schulseelsorger_innen, Schulpsycholog_innen,). In allen Beratungskontakten kommen wir in Kontakt mit der Gefühls- und Lebenswelt der Beratung suchenden Person und mit unseren eigenen Gefühlen und Erfahrungen. Zur Professionalisierung des Beratungskontextes ist es wichtig, dass die beratende Person das eigene Erleben und Handeln bewusst reflektiert, um eine Vermischung der unterschiedlichen Erlebniswelten zu minimieren, die Klienten_innen in ihrer Eigenverantwortung zu stärken und deren selbsttätige Lösungsfindung zu unterstützen.

Dazu ist es einerseits hilfreich, eigene Erfahrungen und Erlebnisse bewusst zu reflektieren und zu integrieren, andererseits ist es nötig die eigene Kompetenz beständig zu erweitern, indem neue Methoden erlernt und erprobt werden.

Dieses Angebot ist als teilweise offene Gruppe konzipiert. Die Teilnehmer_innen treffen sich quartalsweise in einer Gruppe von höchstens 6 Personen. Die Teilnehmer_innen entrichten einen Beitrag von 35 Euro pro Treffen. Die Arbeitszeit richtet sich nach der Anzahl der Anmeldungen (zwei Teilnehmer_innen = 60 Minuten, 4 Teilnehmer_innen = 120 Minuten, usw). Die Teilnahme ist möglich, wenn ausreichend Plätze zur Verfügung stehen und die vorherige Anmeldung und Überweisung des Betrages erfolgt sind.

Die Treffen haben eine gewisse Struktur, die inhaltlich durch die Anliegen der Teilnehmer_innen mit gestaltet wird. Jede Sitzung beginnt mit einer Übung zur Schulung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, einem Angebot zur Erweiterung der Ausdrucksfähigkeit des eigenen Erlebens. Es schließt sich eine Themenrunde an, in der Anliegen, Wünsche und Fälle eingebracht werden. Anhand des eingebrachten Materials werden Methoden angeboten und ausprobiert. Die Sitzungen schließen mit einer Abschlussrunde.

Die angeboten Methoden beziehen sich auf die theoretischen Ansätze der Gestalttherapie und haben ihren Ursprung in der Gestaltarbeit, der systemischen Therapie und der Hypnotherapie. Das Methodenangebot ist vorrangig ressourcen- und lösungsorientiert und stellt auch die Strukturierung von Beratungsprozessen in den Fokus.

Fragen und Anmeldungen richten Sie bitte an:

gtp-meikeweinreich@online.de

oder an:

01578 – 5318320